Gästebuch

24. September 2017
von Kirsten Steffens
Veranstaltung: Goethes Faust (Erster Teil)

Es war mir eine große Freude, ein so vielschichtiges und komplexes Werk wie Goethes "Faust" mit anderen interessierten Teilnehmern in angenehmer Gesprächsatmosphäre zu erarbeiten. Unter der sehr kompetenten Leitung von Herrn Dr. Rohde haben wir uns dem Text genähert und ein außergewöhnliches Begleitprogramm genossen, nämlich einen Besuch der "Faustsammlung" sowie einen Vortrag über Faust in der Kunst. Ein Hotel mit Liebe zum Detail und gutes Wetter im wunderschönen Weimar haben das Seminar bestens abgerundet. Ich komme gerne wieder.

24. September 2017
von Erika Maria Eppink
Veranstaltung: Goethes Faust (Erster Teil)

Super, endlich ein Forum von Leuten , die Spaß daran haben, ein Werk Schritt für Schritt zu bearbeiten und Erklärungen zu diskutieren. Und dann das sehr schön passende Beiprogramm.

17. Mai 2016
von Monika Wagner
Veranstaltung: Goethes Wahlverwandtschaften

Ein rundum perfektes Seminar an einem wunderbaren Ort in Weimar. Dr. Rohde hat uns sehr kompetent und in lebendigem Dialog das sprachgewaltige Werk Goethes näher gebracht, den Blick auf die Entstehungszeit und seine weiterreichende Wirkung geöffnet sowie uns durch fundierte Informationen zum Weiterlesen motiviert. In ebenso angenehmer Atmosphäre mit anregenden Gesprächen verlief das gleichfalls professionell organisierte Rahmenprogramm. Es war hervorragend auf das Thema abgestimmt. insbesondere die Besuche der Parkanlagen mit ihrer Verbindung von Natur und Kultur waren eine optimale Ergänzung. Wir freuen und schon auf weitere Seminare.

20. Oktober 2015
von Sigrid Olten und Sigrun Adam
Veranstaltung: Lieben und Schreiben. Jane Austen und die Brontë-Schwestern

Es war wieder ein sehr gelungenes Seminar. Die Auswahl der Texte, der Ort, das Hotel, ganz besonders die Referentin, Eva Marburg, die professionell und charmant durch das Seminar führte – ein großes Lob. Die anschließenden anregenden Diskussionen mit weiteren Literaturliebhabern – was will man mehr! Literaturkultur – macht Lust auf mehr! Wir freuen uns darauf.

2. Oktober 2015
von Helga und Herbert Troup
Veranstaltung: Lieben und Schreiben. Jane Austen und die Brontë-Schwestern

Man trifft sich an einem Ort, ein Kreis passionierter Leser und Literaturkenner, bespricht Literatur von Rang, tauscht Gedanken hierzu aus, diskutiert, fällt Urteile und verteidigt sie mit großem Nachdruck, nicht akademisch, sondern mit Gefühl und individueller Überzeugung. So oder ähnlich ging es wohl her im literarischen Salon der Rahel Varnhagen in Berlin im frühen 19. Jahrhundert. Wir trafen uns nicht in Berlin, sondern in der schönen Stadt Lüneburg um in die literarische Welt der Bronte-Schwestern und von Jane Austen einzutauchen. Es war wie oben geschildert. Lebendige und interessante Gespräche, nie ermüdend und langweilig, moderiert von Eva Marburg, welche charmant, kenntnisreich und mit viel Geschick die Diskussionsrunde leitete. Ein Lob sprechen wir auch den Organisatoren aus. Sowohl die Wahl des Ortes als auch des Tagungshotels war geglückt. Der Ausflug in die Lüneburger Heide und die Besichtigung der Stadt waren eine stimmungsmäßige Abrundung. Die Veranstaltung war für uns ein Erlebnis, welches wir nicht vergessen werden. Wir werden wiederkommen.

31. Januar 2015
von Sylvia Glaser
Veranstaltung: Berlin in der Literatur. Von Fontane bis zur Gegenwart

Mit vielen positiven Eindrücken habe ich Berlin und das Seminar verlassen. Zunächst einmal sorgte das für das Thema perfekt gewählte Literaturhotel als Veranstaltungsort für die richtige Atmosphäre. Hinzu kam eine gelungene Auswahl der Literatur, die in ihrer Verschiedenheit ein interessantes, anschauliches Bild der Stadt von der Vergangenheit bis in die Gegenwart zeichnete. Die Ausführungen von Herrn Rohde, die Informationen über Friedenau und die Führung ergänzten die Veranstaltung wunderbar. Besonders möchte ich die kompetente und angenehme Gesprächsführung im Seminar erwähnen, die zwar auch eine gewisse Spontaneität der Beiträge zuließ. Aber Herr Rohde verstand es immer wieder, auf das angestrebte Ziel / Ergebnis zu gelangen. Alles in allem gelungen - macht Lust auf mehr!

27. Januar 2015
von Roswitha Nottebaum
Veranstaltung: Berlin in der Literatur. Von Fontane bis zur Gegenwart

Vielen Dank für das nun sehr differenzierte literarische Bild über Berlin. Im idyllischen Literaturhotel Berlin-Friedenau und begleitet von ergänzenden Führungen ist mir die Faszination für die Metropole an der Spree nochmals viel deutlicher begegnet. Die von Herrn Rohde ausgewählten Texte spannten einen großen Bogen, sowohl zeitlich, stilistisch als auch thematisch. Ich bin mit einer noch andauernden Neugier vom Seminar zurückgekommen. Wiederholung nicht ausgeschlossen :-)

25. September 2014
von Elisabeth Wolter
Veranstaltung: Zeitgenössische Literatur

Literarische Texte lesen, von einem kompetenten Referenten Informationen zu den Autoren und zu den Hintergründen der Werke anschaulich präsentiert zu bekommen, bei anschließender und anregender Diskussion mit anderen Teilnehmern in die Werke tiefer einzutauchen, mit einem Konzert- oder Museumsbesuch und/oder einer Ortserkundung als Begleitprogramm – für mich gibt es nichts Besseres, um ein paar vergnügliche und anregende Tage zu verbringen. Insbesondere gefällt mir, dass die angebotenen Seminare an einem jeweils anderen, zum Thema passenden, Ort stattfinden. Ich freue mich auf weitere Seminare!

13. September 2014
von Heidi Trümpler
Veranstaltung: Zeitgenössische Literatur

Als passionierte Leserin und international vagabundierende Seminarbesucherin habe ich so meine Ansprüche an ein Seminar; sie wurden aufs Erfreulichste erfüllt in Kassel. Die von Dr. Rohde ausgewählten Bücher erwiesen sich als ergiebiger Ausgangspunkt für spannende, eigenwillige, vertiefte Diskussionen, bei denen auch mal gelacht werden konnte. Aufbau, Zeiteinteilung und Präsentation waren professionell, die multimedialen Einführungen vermittelten neue Kenntnisse ohne je ins Langweilig-Dozierende abzurutschen. Behutsam liess uns Dr. Rohde die Texte testen, vergleichen, auskosten, kommentieren und schenkte uns damit aktive literarische Entdecker-Freuden. Es war ein anregendes, vergnügliches und instruktives Seminar: ich melde mich gleich für zwei weitere an.

26. Juni 2014
von Sven Zoepf
Veranstaltung: Joseph Roth

Wenn ein Privatdozent nicht doziert, sondern seine Expertise im Dialog vermittelt. Wenn er sich nicht auf das Literaturthema beschränkt, sondern dieses in den historischen und gesellschaftlichen Kontext stellt. Wenn er den Germanisten zuhause parkt und dafür dem fundierten Literaturliebhaber Vorfahrt läßt. Wenn er Neugier weckt und zum Weiterlesen auch nach Ende des Seminars animiert. Wenn genau das auf ihn zutrifft, dann kann es sich nur um Dr. Carsten Rohde und 'Literaturkultur' handeln. Sehr zu empfehlen!

23. Mai 2014
von Sigrun Adam
Veranstaltung: Joseph Roth

An mehreren Seminaren, Literatur und Musik sowie Studienreisen, konnte ich bisher teilnehmen, das Literatur-Seminar über Joseph Roth in Leipzig war wieder perfekt organisiert. Nicht nur der stete Gedankenaustausch mit den anderen Teilnehmern, sondern auch die Art und Weise, wie Dr. Rohde uns den Menschen Joseph Roth, die politische Zeit und die zu besprechenden Bücher näher brachte, war unglaublich spannend und interessant. Ein weiterer Höhepunkt war das Konzert im Gewandhaus. Ich freue mich schon auf ein nächstes Seminar.