Veranstaltungsprogramm

No 4
Seminar
21.25. Januar 2015

Berlin in der Literatur. Von Fontane bis zur Gegenwart

Ortsangabe: 
Berlin
Referent: 
Dr. Carsten Rohde

Seit dem Aufstieg Preußens im 19. Jahrhundert zählt Berlin zu den großen Metropolen der Welt. Theodor Fontane war einer der ersten Autoren, der diese neue Rolle Berlins als Weltstadt in vielen seiner Werke thematisiert hat. Ausgehend von ihm behandelt das Seminar eine Reihe von literarischen Texten, die die Entwicklung von Berlin vom späten 19. Jahrhundert bis in die Gegenwart widerspiegeln. Die Lektüre und die Beschäftigung mit diesen Werken ist zugleich ein überaus spannender und vielschichtiger Durchgang durch die moderne Geschichte Berlins und darüber hinaus von Deutschland und Europa. Die ausgewählten Bücher gewähren Einblicke in die Stationen einer wechselvollen Geschichte, vom Wilhelminismus, über die Weimarer Republik, die Kriegs- und Nachkriegszeit bis hin zur jüngeren und jüngsten Vergangenheit seit der Wiedervereinigung und der Berliner Republik. Es gibt Städte in Europa, die zweifelsohne schöner sind, was das historische Stadtbild betrifft (Paris, Rom…), doch nirgends sind die wichtigen Bewegungen und Entwicklungen in Kultur und Gesellschaft des 20. Jahrhunderts so konzentriert wie in Berlin.

Folgende Werke stehen auf dem Programm:
Theodor Fontane: Frau Jenny Treibel
Alfred Döblin: Berlin Alexanderplatz
Anonyma: Eine Frau in Berlin
Peter Schneider: Der Mauerspringer
Sven Regener: Herr Lehmann
Judith Hermann: Sommerhaus, später

Zusatzprogramm
Literarischer Stadtspaziergang durch Berlin
Besuch im Märkischen Museum
Konzertbesuch

Programmdaten

Anreisetag: 
Mittwoch, 21. Januar 2015
Abreisetag: 
Donnerstag, 31. Juli 2014

4 Tage Seminar unter der Leitung von PD Dr. Carsten Rohde
4 Übernachtungen im Literaturhotel Berlin-Friedenau