Veranstaltungsprogramm

No 13
Seminar
14.17. Mai 2017

Politische Literatur der Gegenwart

Ortsangabe: 
Braunschweig
Referent: 
Dr. Carsten Rohde

Wenn der Eindruck nicht täuscht, dann ist die Literatur wieder politisch geworden – nachdem nach 1989 Politik und das Politische zunächst in den Hintergrund gerückt waren und allgemein ein Schwinden des politischen Bewusstseins beklagt wurde.

Doch seit 9/11 und insbesondere seit der Flüchtlingskrise hat sich dies grundlegend geändert. Schriftsteller mischen sich wieder vermehrt in die politische Diskussion ein, ihre Werke thematisieren aktuelle Fragen und gesellschaftspolitische Probleme. In der Geschichte der Literatur hat diese Beschäftigung eine lange Tradition, in neuerer Zeit reicht sie bis Heinrich Heine zurück, der zu Beginn des 19. Jahrhunderts den Dichter als engagierten Zeitschriftsteller neu definierte.

Doch was unterscheidet den Roman vom Leitartikel? Was erfahren wir in der Literatur, was wir in der Tageszeitung nicht erfahren?

Die ausgewählten Beispiele – Bestseller der letzten Jahre, die sich der politischen Literatur zurechnen lassen – geben Antworten darauf.

Bücher
Ulrich Peltzer: Bryant Park
Dave Eggers: Der Circle
Jenny Erpenbeck: Gehen, ging, gegangen
Michel Houellebecq: Unterwerfung
Ggf. Änderungen aufgrund des aktuellen Bezugs (Teilnehmer werden rechtzeitig informiert!)

Zusatzprogramm
Diskussion mit Prof. Dr. Jan Röhnert, Autor und Literaturwissenschaftler
Literarische Stadtführung
Evtl. Theater- / Konzertbesuch

Programmdaten

Anreisetag: 
Sonntag, 14. Mai 2017
Abreisetag: 
Mittwoch, 17. Mai 2017

Deutsches Haus
Ruhfäutchenplatz 1, 38100 Braunschweig